Der Eltern-Kurs wird aufgrund des Coronavirus auf Herbst verschoben.

Die Termine werden noch bekanntgegeben.

ELTERN-KURS – basierend auf dem THOP Programm

Für Eltern mit Kindern und Jugendlichen, die oppositionelles und/oder hyperkinetisches Verhalten zeigen

Beschreibung

Das wissenschaftlich erprobte und erfolgreiche Elterntraining (THOP) bietet Eltern an acht Abenden wichtige Informationen und ganz konkrete Hilfestellungen, um den Familienalltag für alle Familienmitglieder zum Positiven zu verändern und die nächsten Entwicklungsschritte bei Ihrem Kind anzuregen und in die Wege zu leiten. Wir wollen den Blick auf vorhandene Fähigkeiten des Kindes und der Familie lenken und diese Ressourcen aktivieren, um die Probleme zu vermindern. Damit wollen wir Ihr Kind und Ihre Familie in die Lage versetzen, Herausforderungen des Familienalltags erfolgreich zu bewältigen. Dieses Therapieprogramm wendet sich an Eltern, deren Kinder Probleme haben sich selbst zu steuern. Diese Schwierigkeit kann sich in ausgeprägten und häufigen Wutausbrüchen, aggressiven Verhaltensweisen, ausgeprägter Impulsivität, starker Unruhe oder in Konzentrationsproblemen äußern. Unser Angebot richtet sich Eltern mit Kindern zwischen drei und zehn Jahren. Es beruht auf Prinzipien und Therapiemethoden, die sich in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen bei der Behandlung von Kindern mit diesen Schwierigkeiten als ausgesprochen wirkungsvoll erwiesen haben. Das Elterntraining ist kein Rezeptbuch, das für jedes Problem einen fertigen Lösungsvorschlag bereithält. Deshalb ist der gemeinsame, offene Austausch über die Schwierigkeiten in Ihrer Familie eine wichtige Grundlage dafür, Ihr Kind und die familiären Interaktionsmuster besser verstehen zu können. Dies ist nötig, um individuell angepasste Verhaltensveränderungen in die Wege zu leiten. Ihre Mitarbeit, die Mitarbeit der Eltern ist somit entscheidend für den Erfolg des Therapieprogramms.

Inhalte:

  • ADHS – Was ist das?
  • Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen: Besonderheiten der Informationsverarbeitung von Sinnesreizen.
  • Das Problem unter die Lupe nehmen.
  • Aus dem Teufelskreis aussteigen.
  • Wie schaffe ich positive Beziehungserfahrungen und Wohlfühlmomente mit meinem Kind?
  • Wie lobe ich mein Kind richtig? Einsatz von Verstärkerplänen.
  • Einführung klarer Regeln und Anweisungen.
  • Welche negativen Konsequenzen sind als Reaktion auf Regelverletzungen sinnvoll?
  • Wie beuge ich wiederkehrenden Konfliktsituationen vor?
  • Wie kann ich die Gefühlsregulation und Selbststeuerung meines Kindes unterstützen?

Kosten: Nach Antragstellung wird die komplette Kursgebühr vom Landesprogramm  STÄRKEplus (Familienbildungsangebot für Familien in besonderen Lebenslagen) übernommen.

Die verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 01. April 2020 verpflichtet zur regelmäßigen Teilnahme an den Elternabenden.

Teilnehmerzahl:  8-12 Plätze           

Termine:          jeweils von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

  1. April 2020 /    29. April 2020       /    06. Mai 2020       /    20. Mai 2020
  2. Mai 2020 /      17. Juni 2020     /       24. Juni 2020     /      01. Juli 2020  

 

KursleiterInnen:      Andrea Bauer  (Dipl. Heilpädagogin) und Monika Weller (Dipl. Heilpädagogin)